Archive | April, 2015

Kwast_Viertelstunden

Fünf Viertelstunden bis zum Meer von Ernest van der Kwast

Nachdem ich einige Zeit beruflich total eingespannt war, kommt nun endlich wieder eine Buchbesprechung – diesmal von meiner lieben Kollegin Ilse: Dieser kleine, fast unscheinbare Roman ist ein echtes Juwel! Auf knapp 100 Seiten erzählt er leichtfüßig und ganz ohne Kitsch die Geschichte der ganz großen Liebe zwischen Ezio und Giovanna. Sie beginnt unmittelbar nach […]

Weiterlesen... 0
Modick-Konzert

Konzert ohne Dichter von Klaus Modick

Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker, Clara Westhoff, Rainer-Maria Rilke, Heinrich Vogeler – für die meisten sind dies bekannte Namen, und irgendwie bringt man sie auch mit Worpswede in Verbindung, aber wie war das eigentlich genau damals, zu Beginn des 20. Jahrhunderts? Genau dieser Frage widmet sich Klaus Modick in seinem neuen Roman »Konzert ohne Dichter«. Der […]

Weiterlesen... 0
Tulpen

Aus dem Alltag

Einfach mal was Nettes: Ein paar Tage nach unserer Gruppenfahrt (mit Kunden) zur Leipziger Buchmesse kam eine Kundin, die mit dabei gewesen war, mit einem Blumenstrauß in die Buchhandlung. Sie meinte, wir würden uns immer so viel Mühe geben mit der Organisation, Tüten packen für Kunden, Infos raussuchen und auch noch jedes Mal ein Extra […]

Weiterlesen... 0
Dave Eggers Der Circle

Der Circle von Dave Eggers

Zwar nicht brandneu, sondern aus dem vergangenen Jahr, aber dennoch sehr empfehlenswert finde ich dieses Buch: Die junge Mae Holland hat es geschafft: Sie hat einen Job beim begehrtesten und coolsten Unternehmen der Welt ergattert: dem Circle. Der Circle ist so etwas wie eine Kombination aus Google, facebook und youtube – eine riesige Datensammelmaschine, die […]

Weiterlesen... 0

Aus dem Alltag

Zur Zeit sind Osterferien in Niedersachsen. Damit unser Kind nicht völlig vergisst, wer seine Mutter ist, habe ich daher momentan auch immer mal einen Tag frei – heute sollte es ein halber Tag sein. Frohen Mutes bin ich also gegen 12.30 Uhr im Geschäft aufgetaucht, habe noch ein bisschen mit meinem Mann besprochen, was so […]

Weiterlesen... 0
altes-land-Hansen

Altes Land von Dörte Hansen

Im Frühjahr des Jahres 1945 stehen die kleine Vera und ihre Mutter als Flüchtlinge aus Ostpreußen plötzlich vor der Tür des Eckhoff-Hofes im Alten Land. Notgedrungen werden die beiden aufgenommen, und trotz aller Antipathien und Schwierigkeiten verbringt zumindest Vera fast ihr ganzes Leben in ebendiesem Haus. Schon immer war Vera etwas eigenwillig und tat, was […]

Weiterlesen... 1

Powered by WordPress. Designed by WooThemes