Michael Scott: Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Bd. 1-3

Vor kurzem ist der dritte Band dieser spannenden Fantasy-Reihe für Jugendliche und Erwachsene erschienen, und ich habe ihn sogleich verschlungen. Gut, ich gebe zu, es ist nicht der neue Harry Potter – es fehlen meiner Ansicht nach die bis ins Kleinste ausgefeilten Charaktere und der feine britische Humor – aber dennoch finde ich, dass dies wieder eine der gelungeneren Fantasy-Geschichten ist. Sie ist sehr spannend, man fühlt mit den Hauptpersonen Josh und Sophie, und vor allem die Verflechtung der Fantasie-Elemente mit unserer normalen Welt finde ich außerordentlich gelungen.

Nun aber zur Geschichte: Die 15jährigen Zwillinge Josh und Sophie werden während eines Ferienjobs in der Buchhandlung, in der Josh jobbt, Zeugen eines eigenartigen Kampfes, der eindeutig nur mit Magie zu erklären ist. Da sie in das Geschehen verwickelt werden, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als mit dem Buchhändler und seiner Frau zu fliehen. Nach und nach erfahren sie, dass der nette Buchhändler eigentlich der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel ist, der vor über 640 Jahren geboren wurde und gemeinsam mit seiner Frau Perenelle das Geheimnis der Unsterblichkeit entschlüsselt hat (wer Harry Potter gelesen hat, wird sich an den Stein der Weisen und das Elixier des Lebens erinnern, das Nicholas Flamel zum Leben braucht). Dieses Geheimnis ist verschlüsselt enthalten in einem uralten „Codex“, der in Flamels Besitz war und soeben beim Kampf in der Buchhandlung zum größten Teil von dem dunklen Magier Dr. John Dee (auch eine historische Person aus dem 16. Jahrhundert) geraubt wurde. Doch zufällig gelang es Josh, die wichtigsten Seiten des Codex an sich zu reißen. Selbstverständlich entbrennt nun eine erbarmungslose Verfolgungsjagd, in deren Verlauf Sophie und Josh mit noch viel mehr unglaublichen Dingen konfrontiert werden – allem voran der Tatsache, dass in dem Codex eine Prophezeiung enthalten ist, die voraussagt, dass eines Tages die „legendären Zwillinge“ auftauchen würden, um die Welt vor der Eroberung durch die dunklen Erstgewesenen zu bewahren. Wer diesen Satz verstehen will, dem empfehle ich, sofort mit der Lektüre des ersten Bandes „Der unsterbliche Alchemyst“ zu beginnen. Band 2 („Der dunkle Magier“) und 3 („Die mächtige Zauberin“) sind ebenfalls verfügbar, aber es folgt noch mehr, und darauf warte ich nun…

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes