Julian Barnes Lebensstufen

Lebensstufen von Julian Barnes

„Man bringt zwei Dinge zusammen, die vorher nicht zusammengebracht wurden, und die Welt hat sich verändert. Vielleicht merken die Menschen es nicht gleich, aber das ist egal. Die Welt hat sich trotzdem verändert.“ So beginnt dieser schmale, gleichermaßen unterhaltsame wie tiefgründige Band, in dem Julian Barnes auf einmalige Weise die Welt erklärt. In diesem ersten von drei Abschnitten stellt er drei sehr unterschiedliche Personen vor, die sich der Ballonfahrt zuwenden und damit den Weg des Menschen in die Luft festigen. Einer von ihnen ist Fotograf, der erste, der Bilder aus der Höhe aufnimmt und der Menschheit so eine völlig neue Perspektive eröffnet.
Im zweiten Abschnitt richtet der Autor unseren Blick auf das Leben „in ebenen Bahnen“. Hier lässt er die Ballonfahrer zusammentreffen. Sie erkennen, dass der Schritt in eine Liebesbeziehung genauso ein Wagnis darstellt wie ein Ballonstart, die Trennung so folgenschwer sein kann wie ein Absturz. Literatur, Mythologie und Religion liefern dem Autor reichlich interessante Ergänzungen. Alles zusammen verarbeitet er zu einem kurzweiligen Text und einer soliden Grundlage an Erfahrungen, Bildern und Beispielen für das neu Zusammenfügen wie auch das Trennen von Dingen oder Menschen. In der Wissenschaft funktioniert das ebenso wie in der Liebe, mit der Trennung funktioniert es genauso wie mit dem Zusammenbringen. Beides kann geradezu welterschütternd wirken.
Im dritten Abschnitt über den „Verlust der Tiefe“ setzt Julian Barnes sich schließlich mit der endgültigen Trennung von geliebten Menschen auseinander. Vier Jahre vor der Niederschrift dieses Buches ist seine Frau, mit der er 30 Jahre zusammen war, gestorben. Er berichtet also aus und über eigene Erfahrung, bietet aber auch Vergleiche zu anderen Personen, Zeitaltern, Kulturkreisen etc. So gelingt ihm eine sehr umfassende Beschreibung und Erklärung der verschiedenen Aspekte und Ausprägungen von Trauer und der Reaktionen, die sie hervorruft. All dies schreibt er gleichzeitig sachlich und bewegend mit „ernsthafter Leichtigkeit“ und Präzision – einmalig!
Julian Barnes erreicht mit diesem Text eine Tiefe, die ihresgleichen sucht. IR

Dieses Buch in meinem Shop ansehen

,

Ein Kommentar zu Lebensstufen von Julian Barnes

  1. Matthias 30. März 2015 at 15:50 #

    Danke für diese tolle Besprechung. Ich werde mir das Buch mal genauer anschauen.

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Click here to cancel reply.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes