Archive | Taschenbuch

Im Rausch der Stille von Albert Sanchez Pinol

»Wir ähneln denen, die wir hassen, mehr als wir denken. Und deshalb glauben wir, dass wir denen, die wir lieben, nie ganz nah sind.« Mit diesen Worten beginnt Pinols Roman. Er erzählt die Geschichte, eines irischen Freiheitskämpfers, der die Einsamkeit auf einer Insel im Sturm am Ende der Welt sucht. Hinter dem eisgrauen Horizont und […]

Weiterlesen... 0

Die Frau, die Gandhi liebte von Sudhir Kakar

Im Oktober 1925 macht sich Madeleine Slade, Tochter eines britischen Admirals, auf den Weg nach Indien. Ihr Ziel war kein geringeres als mit Mahatma Gandhi zu leben. Sie hatte ihm geschrieben, dass sie den unbedingte Wunsch hegte, zu ihm zu ziehen und in seinem Ashram zu leben. Gandhi hatte ihr tatsächlich geantwortet: »Liebe Freundin, ich […]

Weiterlesen... 0

Die Tiefe von Henning Mankell

Es ist neblig an jenem Tag im Herbst 1937, als Kristina Tacker nach 22 Jahren in der Nervenheilanstalt, durch ein ihr bis dahin verschlossenes Tor hinaus tritt. Dass der Pfad, den sie nun beschreitet, und der sie durch einen Nadelwald zur einem Leuchtturm führt, nur in ihrer Einbildung existiert, stört sie nicht. Erst langsam lichtet […]

Weiterlesen... 0

Der Judaslohn von Andree Hesse

Die Region zwischen Celle und der Autobahn 7, rund um Bergen, ist zu großen Teilen ein weißer Fleck auf der Landkarte. Hier liegt heute einer der größten Truppenübungsplätze Europas. Bis 1936 jedoch gab es hier, rund um den zweithöchsten »Berg« der Lüneburger Heide, den »Falkenstein«, 24 ganz normale Dörfer mit über 5000 Einwohnern. Was ist […]

Weiterlesen... 0

Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón

Auch in diesem Buch steht die Suche nach den Spuren eines Schriftstellers im Vordergrund, doch ist es gänzlich anders geartet: Der zehnjährige Daniel darf sich bei einem Besuch des »Friedhofs der Vergessenen Bücher« ein Buch aussuchen, für das von nun an er die Verantwortung übernimmt. Er sucht sich ein Buch aus mit dem Titel »Der […]

Weiterlesen... 0

Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier

Eines Morgens, als der Lehrer Raimund Gregorius wie gewöhnlich zu seiner Schule unterwegs ist, trifft er auf einer Brücke auf eine Frau, die anscheinend kurz davor ist, von der Brücke zu springen. Er hält sie davon ab, und da sie ihm völlig aufgelöst und verwirrt erscheint, nimmt er sie kurzerhand mit in den Unterricht. Die […]

Weiterlesen... 0

Glennkill von Leonie Swann

»Glennkill« von Leonie Swann ist ebenfalls ein Krimi, nicht weniger lesenswert, aber völlig anders, denn es ist vermutlich der erste Schafskrimi der Welt. Die Ermittler in dieser Geschichte sind tatsächlich Schafe, die herausfinden wollen, wer ihren Schäfer umgebracht hat. Sie stehen dabei natürlich vor ganz anderen Schwierigkeiten, als menschliche Kommissare. So können sie z. B. […]

Weiterlesen... 0

Die Perlentaucherin von Jeff Talarigo

In seinem sehr bewegenden Roman erzählt Jeff Talarigo die Geschichte einer 19jährigen Japanerin, die an Lepra erkrankt und daraufhin in einem Sanatorium auf der kleinen Insel Nagashima interniert wird. Das Meer, von dem sie als Taucherin lebt und mit dem sie sich so sehr verbunden fühlt, bekommt dadurch plötzlich etwas unüberwindlich Trennendes. Bei der Ankunft […]

Weiterlesen... 0

Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann gelingt mit diesem Buch etwas Wunderbares: Er lässt uns auf knapp 300 Seiten am Leben und Werk  der beiden größten deutschen Wissenschaftler des späten 18. Jahrhunderts teilhaben und tut dies auf eine Weise, die so unterhaltsam ist, dass zumindest ich selten so gelacht habe. Alexander von Humboldt, der große Universalgelehrte und Naturforscher wird […]

Weiterlesen... 1

Ein Tag mit Herrn Jules von Diane Broeckhoven

Alice und Jules scheinen schon immer zusammen zu sein. Jules war Alices erste und einzige Liebe. Nun haben sie gemeinsam den Lebensabend erreicht und darüber auch zahlreiche Rituale entwickelt. Eines Morgens, kurz nach dem Erwachen, vernimmt Alice wie an jedem Tag den wunderbaren Duft von frisch zubereitetem Kaffee aus der Küche und betrachtet dies – […]

Weiterlesen... 0

Crescendo von Elizabeth Corley

Der neue Thriller von Elizabeth Corley »Crescendo« packt seine Leser schon auf der ersten Seite und fesselt sie mit ständig anwachsender Spannung, genau wie es der Titel verspricht. Dabei ist das Thema auf den ersten Blick alles andere als einladend: Es geht um einen Sexualstraftäter, der zum Serienmörder wird. Elizabeth Corley  bearbeitet diese schwierige Materie […]

Weiterlesen... 0

Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda

Der Verlag wirbt mit dem Zitat »Dieser Roman ist ein bisschen wie ‚Die fabelhafte Welt der Amélie‘ – nur noch schöner« und ich bin versucht zu sagen »Dem ist nichts hinzuzufügen«! Aber natürlich ist es das doch – und vielleicht kennen Sie den genannten Film ja gar nicht. Vier ebenso unterschiedliche wie liebenswerte Personen stehen […]

Weiterlesen... 0

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran von Eric-Emmanuel Schmitt Monsieur Ibrahim ist Gemischtwarenhändler in der Rue Bleue in Paris. Moses, der mit seinem melancholischen Vater alleine lebt, sein ständiger Gast. Eines Tages, Moses ist gerade einmal wieder bei Monsieur Ibrahim im Laden, tritt Brigitte Bardot herein. Man dreht gerade einen Film in der Rue […]

Weiterlesen... 0

Oskar und die Dame in Rosa von Eric-Emmanuel Schmitt

»Ich selbst bin Oskar gewesen«, sagt Eric-Emanuel Schmitt. »Das Kind, mit dem man nicht mehr spricht, weil einem sein Gesundheitszustand Angst einjagt«. Oskar ist sieben Jahre alt, und es ist nicht klar, ob er jemals acht wird. Er liegt im Krankenhaus und sein größter Kummer ist, dass er anderen keine Freude mehr machen kann – […]

Weiterlesen... 0

Verschwörung gegen Amerika von Philip Roth

Philip Roth (Der menschliche Makel) entwickelt in seinem neuen Roman eine fiktive Geschichte seiner Kindheit. Als 8-jähriger Sohn einer jüdischen Familie im Amerika des Jahres 1940 muss er miterleben, wie sich sein Umfeld dramatisch verändert. Eben noch in einem Land lebend, das Juden Freiheit und Integration ermöglichte, nominieren die Republikaner einen ungemein populären Helden der […]

Weiterlesen... 0

Das Kind von Noah von Eric Emmanuel Schmitt

»Das Kind von Noah« ist der aktuelle Titel aus Schmitts Trilogie der (zumindest aus abendländischer Sicht) wichtigsten Weltreligionen und bildet nach »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran«, sowie »Oskar und die Dame in Rosa« gleichsam deren Abschluss. Diese drei Titel und Schmitts Erstlingswerk »Die Schule der Egoisten« möchte ich Ihnen hier nun vorstellen. Schmitt […]

Weiterlesen... 0

Ergebenst euer Schurik von Ludmilla Ulitzkaja

Schurik ist ein guter Junge. Ohne Vater von seiner Mutter und Großmutter aufgezogen, ist er höflich, nett und zuvorkommend. Seine Mutter, eine gescheiterte Schauspielerin, arbeitet als Buchhalterin an einem Theater. Seine Oma, Professorin an einer Moskauer Universität, schmeißt nebenbei den ganzen Haushalt. Als sie stirbt, lebt er mit seiner Mutter ganz allein. Der gutaussehende und […]

Weiterlesen... 0

Das dunkle Haus von Saskia Noort

In diesem Psychothriller geht es um die junge Maria, die gerade ihr drittes Kind abgetrieben hat, weil sie sich völlig überfordert fühlt. Es geht ihr schlecht danach, denn sie liebt ihre beiden Kinder über alles und steht mit ihrem Schmerz und dem Kummer über den Verlust des dritten ganz allein. Von ihrem depressiven Freund hat […]

Weiterlesen... 1

Stirb ewig von Peter James

An einem Abend kurz vor seiner Hochzeit feiert Michael Harrison mit seinen besten Freunden  – bis auf einen, der leider geschäftlich verhindert ist – seinen Junggesellen-Abschied. Da Michael immer ein bisschen überheblich und gern zu Scherzen auf Kosten anderer aufgelegt ist, haben diese sich nun für ihn auch etwas ganz Besonderes überlegt: Nach einigen Kneipen-Besuchen […]

Weiterlesen... 0

Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel

Gerade ist eines meiner Lieblingsbücher als Taschenbuch erschienen. Dies ist ein sehr ungewöhnliches Buch: komisch, phantastisch, spannend, lehrreich und weise zugleich. Erzählt wird die Geschichte von Pi Patel, dem Sohn eines indischen Zoobesitzers. In seiner Kindheit lernt er viel über das Verhalten der Tiere und beschäftigt sich mit den verschiedenen Religionen. Eines Tages muss der Vater […]

Weiterlesen... 0

Powered by WordPress. Designed by WooThemes