Der Leseberater – Buchempfehlungen seit 18 Jahren

Buchempfehlungen Buchtipps Julia Richter

Buchempfehlungen Buchtipps. Im Leseberater findet Ihr regelmäßig Buchbesprechungen und viel Interessantes rund ums Buch. Es gibt ihn nun schon seit 2004. Ihr findet hier also unsere Lieblingsbücher der letzten 14 Jahre, von 2004 bis heute.

Im Gegensatz zu vielen anderen Buchblogs findet man hier Lese-Tipps und Buchempfehlungen zu allen möglichen Genres – wir spezialisieren uns also nicht auf ein bestimmtes Gebiet, wie z. B. Fantasy oder Krimis. Allerdings werdet Ihr merken, dass Romane und Krimis die Mehrheit der besprochenen Bücher darstellen. Dennoch könnt Ihr hier auch Tipps aus den Bereichen Kinderbuch bzw. Bilderbuch finden (alleine schon, weil wir die selber lieben uns sammeln), und auch Sachbuch-Empfehlungen.
Nun aber wünschen wir Euch vor allem viel Spass beim Stöbern.
Eurer Team der Buchhandlung Paff aus Bad Bevensen.

Zwischen Gott und der See von John Vermeulen

John Vermeulen beschäftigt sich in seinem neuen historischen Roman »Zwischen Gott und der See mit dem Leben und Werk von Gerhard Mercator« und gibt damit Einblick in das turbulente sechzehnte Jahrhundert. Mercator wird 1512 im flämischen Rupelmonde als Gerhard de Kremer geboren. Als Sohn eines armen Schuhmachers kann er nur dank der Unterstützung seines reichen […]

Weiterlesen... 0

Nomade auf vier Kontinenten von Ilja Trojanow

Für seinen Roman Der Weltensammler, in dem er das Leben des britischen Offiziers Richard F. Burton und seine zahlreichen Entdeckungsreisen in den damaligen Kolonien beschreibt, ist Ilja Trojanow sieben Jahre auf Burtons Spuren durch Indien, Arabien, Ostafrika und Nordamerika gereist. Die Eindrücke dieser Forschungsreisen hat er nun in einem neuen Buch auf sehr interessante Weise […]

Weiterlesen... 0

Die wundersame Reise von Edward Tulane von Kate DiCamillo

Die wundersame Reise von Edward Tulane von Kate DiCamillo Edward Tulane ist ein Hase – aber beileibe nicht irgendeiner! Denn Edward ist fast völlig aus Porzellan, mit beweglichen Gelenken und Ohren und Schwänzchen aus echtem Hasenfell. Und Edward wird ausschließlich in maßgeschneiderte feine Sachen aus Seide gekleidet. Er gehört Abilene Tulane, einem Mädchen, das ihn […]

Weiterlesen... 0

Wie man über Bücher spricht, die man nie gelesen hat von Pierre Bayard

Wollten Sie schon immer gerne wissen, „Wie man über Bücher spricht, die man nie gelesen hat?“  Der französische Literaturprofessor und Psychoanalytiker Pierre Bayard gibt in seinem neuen Buch mit einem Augenzwinkern sehr interessante Antworten auf diese Frage.  Dabei untersucht er zunächst die verschiedenen Arten ein Buch zu lesen, macht sich dann Gedanken über weitere Methoden, […]

Weiterlesen... 0

Die Gerechten von Sam Bourne

Dieser Roman wurde uns vom Verlag als Nachfolger von Dan Browns »Sakrileg« angekündigt. Obwohl wir diese Ankündigungen mittlerweile bei jedem zweiten Buch bekommen, auf dem eine Mönchskutte das Cover ziert oder das sich irgendwie mit Verschwörungstheorien beschäftigt, hat es mich doch interessiert und mir eine fast schlaflose Nacht beschert – ich konnte nicht mehr aufhören […]

Weiterlesen... 0

Die Billig Lüge von Franz Kotteder

Offizielle Zahlen der Vereinten Nationen besagen, dass die reichsten 225 Menschen dieses Planeten genauso viel Vermögen besitzen wie der gesamte Rest der Menschheit. Weiter heißt es, dass 4 Prozent des Vermögens dieser 225 ausreichen würden, um Hunger und Not in allen Ländern erfolgreich zu bekämpfen. Zu diesen 225 gehören auch die Eigentümer unserer Discouter-Ketten, und […]

Weiterlesen... 0

Der Weltensammler von Ilja Trojanow

Richard Burton spricht bereits einige Sätze Hindustani, als er in Bombay eintrifft und ist geradezu besessen von dem Wunsch seine Sprachkenntnisse zu vertiefen. Er lässt sich von einem sehr alten, weisen Mann unterrichten, lernt nicht nur verschiedene Dialekte, sondern stellt auch unzählige Fragen über die Sitten des Landes und mischt sich schließlich als Einheimischer verkleidet […]

Weiterlesen... 0

Die Schachspielerin von Bertina Henrichs

Eleni und Panos leben auf der griechischen Ferieninsel Naxos. Sie sind verheiratet und haben zwei, schon fast erwachsene Kinder. Er arbeitet als Automechaniker und sie vormittags als Zimmermädchen in einem örtlichen Hotel. Wenn Eleni in die Zimmer der Hotelgäste kommt, stellt sie sich manchmal vor, was für Menschen das wohl sind, woher sie kommen und […]

Weiterlesen... 0

Der Teufel von Mailand von Martin Suter

Hier habe ich den ultimativen Schmöker, oder neudeutsch „Page turner“, für den Sommerurlaub für Sie: Der Teufel von Mailand! Nach einer missratenen Ehe und einem Gewaltausbruch von ihrem Mann Frédéric hat sich Sonia von ihm scheiden lassen und will nun nur ihren Frieden wiederfinden Allerdings gerät sie auf einer Party aus Versehen auf einen LSD-Trip, […]

Weiterlesen... 0

Visions of Hanna von Rascha Peper

Hanna ist tot, vor zwei Jahren bei einem Schiffsunglück ertrunken und nie gefunden worden – und doch dreht sich in diesem Roman alles um sie. Ihr ehemaliger Freund Robin, Hobbytaucher, ist fast besessen von dem Gedanken, sie zu bergen, damit sie eine richtige Ruhestätte findet. Sein in Kindesjahren bester Freund Gerard, dem Robin Hanna ausgespannt […]

Weiterlesen... 0

Dieses Buch wird Ihr Leben retten von A M Homes

Dass dieses Buch wirklich Ihr Leben retten wird, wage ich zu bezweifeln, insbesondere hier, in unserem vergleichsweise beschaulichen Ort und seiner Umgebung. Was das Buch aber bestimmt tun kann, ist, Sie einige Stunden lang gut und durchweg positiv zu unterhalten. Und das ist ja schon eine ganze Menge. Die Hauptperson Richard allerdings hätte ein solches […]

Weiterlesen... 0

Ladylike von Ingrid Noll

„Ladylike“ heißt der neuste Roman von Ingrid Noll, in dem sie das Leben von Lore und Anneliese begleitet, zwei Frauen, die sich beide jenseits der Siebzig zu einer kleinen Wohngemeinschaft zusammengeschlossen haben. Sie verstehen sich bestens, bis Ewald auftaucht, mit dem sie beide in ihrer Jugend die Tanzstunde besucht haben. Mit ihm schleichen sich Eifersucht […]

Weiterlesen... 0

Morddeutung von Jed Rubenfeld

Ganz außergewöhnlich finde ich in diesem Frühjahr auch das Buch »Morddeutung«. Der Titel sagt in diesem Fall wirklich schon viel, wenn man noch einen Fakt hinzunimmt: Sigmund Freund ist eine der Hauptpersonen. Es geht also um Mord und um dessen psychologische Deutung – dies allerdings zu Lebzeiten von Sigmund Freud, wo Spurensicherung noch das Sichern […]

Weiterlesen... 0

Kochen mit Fernet Branca von James Hamilton Paterson

»Kochen mit Fernet Branca« von James Hamilton-Paterson ist ein echter Geheimtipp geblieben, obwohl es bereits im letzten Spätsommer erschien. Hinter diesem ausgesprochen abschreckenden Titel und einem eher hässlichen Buchumschlag versteckt sich einer der lustigsten Romane, die ich je gelesen habe. Hoch oben an einem sehr einsamen Berghang in der Toskana haben sich zwei Ruhe suchende […]

Weiterlesen... 0

Memento von P J Tracy

Der neue Krimi von P.J. Tracy hat mir außerordentlich gut gefallen. Das Schöne an dieser Geschichte ist, dass sie nicht nur sehr spannend und gut geschrieben ist, wie sich das für einen guten Krimi ja sowieso gehört, sondern auch Stoff zum Nachdenken bietet – und das Ende ist überhaupt nicht Krimi-typisch. Zur Handlung: Beim fröhlichen […]

Weiterlesen... 0

Traum aus Stein und Federn von Louis de Bernieres

Louis de Bernières »Traum aus Stein und Federn« beschreibt den langsamen Untergang einer beschaulichen, heilen Welt am Beispiel der Kleinstadt Eskibahce im Südosten Anatoliens. Vor etwa hundert Jahren leben dort noch Christen und Muslime, Griechen, Türken und Armenier in selbstverständlicher Eintracht und vollkommenem Frieden zusammen. Die Menschen respektieren den Glauben der anderen, teilen ihren Aberglauben […]

Weiterlesen... 0

Die Stadt am Ende der Welt von Thomas Mullen

Der Roman spielt in einer kleinen, hinter unzähligen Meilen hoher Douglas Tannen gelegenen Holzarbeiter Siedlung namens „Commenwealth“, im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Wir schreiben das Jahr 1914 und nicht nur der 1. Weltkrieg, sondern auch die zu dieser Zeit wütende „Spanische Grippe“ fordern viele Opfer. Die kleine Holzfällersiedlung ist jung und ein Zufluchtsort für Menschen, […]

Weiterlesen... 0

Arthur Unsichtbar und der Schrecken von Thorblefort Castle von Louise Arnold

Arthur Unsichtbar und der Schrecken von Thorblefort Castle heißt der erste Roman von Louise Arnold, den sie für Kinder ab 10 Jahren geschrieben hat. Es ist die Geschichte vom Grauen Arthur, einem unscheinbaren, jungenhaften Geist, der nach jahrhundertelanger Beschäftigungssuche endlich seine Bestimmung erkennt, als er auf den kleinen Tom Golden trifft. Tom ist völlig verzweifelt, […]

Weiterlesen... 0

Die Dorfhexe von Linka Olsson

In ihrem ersten Roman »Die Dorfhexe« verknüpft Linda Olsson die Schicksale zweier sehr unterschiedlicher Frauen. Veronika, eine viel gereiste Frau Anfang dreißig zieht sich in ein kleines Dorf irgendwo in Schweden zurück, um Abstand zu gewinnen und ein Buch zu schreiben. Ihre einzige Nachbarin ist als Dorfhexe verschrien und lebt offenbar sehr zurückgezogen. Das Haus […]

Weiterlesen... 0

Der preisgekrönte Fotograf Matthias Richter schreibt

Matthias Richter ist der erste deutsche Fotograf, der eine ersten Platz der renomierten AGWPJA (Artistic Guild of Weddingphotographie Journalists) gewinnen konnte. Im 1. Quartal 2009 belegt Matthias Richter den 4. Rang weltweit in der Gesamtwertung. Der Fotograf schreibt in seinem Blog beinahe täglich über seine Arbeit.

Weiterlesen... 0

Powered by WordPress. Designed by WooThemes